3.12.05

Unschöner Gesang

Schon wieder Gesang, diesmal auf der Straße und das klingt nicht gut. Ich höre: voran, ich höre: Deutschland, ich höre: Jugend. Ich öffne das Fenster und sehe die blauen Mützen auf den Köpfen der Burschenbande. Grad eben sind mir schon Burschen begegegnet mit roten Mützen. Die schrägen Bänder nicht zu vergessen. Das Auftreten in Gruppen. Der Vaterlandsstolz. Die forschen Lieder. Und sie schämen sich noch nicht mal dafür. Ich schließe das Fenster, und denke: Ob Greifswald, ob Heidelberg: manchmal fällt sie mir selber schwer, die Toleranz. Aber andererseits: gegen rechte Parolen braucht es keine Toleranz. Ein schwierige Sache ist das mit der Toleranz. Keine Toleranz ohne Grenzen, offensichtlich. Wo bei den andern die Toleranz aufhört, hört die Toleranz auch bei mir auf?
Jeder wird die Grenze woanders ziehen. Ich meine jedenfalls: was gegen die Demokratie und die Menschenwürde geht, verdient keine Toleranz. Und ich frage mich: ist das jetzt untolerant?
Ach, diese schweren Gedanken, daran ist dieses ewige Grau schuld, der Regen, die Burschen, die Tatsache, dass wir hier seit Tagen keine Sonne gesehen haben. Wo ich doch grade in einer Broschüre gelesen habe: Pommerland ist Sommerland. Ha! Mehr ist dazu nicht zu sagen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home