30.11.05

Diese trostlosen Tage

Diese trostlosen Tage in feuchtem Grau: lichtlos lautlos. Nur die Trinker, die vor dem Plus stehen, plaudern fröhlich. Etwas später klingen ihre Stimmen durch den Supermarkt. Gesang, Gesprächsfetzen. Mein Vater war Berliner, mein Ur...vater Polizeihauptkommissar von Berlin. Was soll man da machen, das ist schwierig. Übergangslos zum Lied: Der schönste Platz ist der an der Theke. Ach und die Angela Merkel, die jetzt, wie meine Frau die heißt Marianne .... er bricht in Lachen aus ...AUFHÖREN sind sie still sagt die Verkäuferin ... schade eigentlich, der Herr singt so schön, denke ich ... Ich bin ein ganz normaler Mensch sagt er und so sieht er auch aus – abgesehen davon dass er fröhlich ist in diesen trostlosen Tagen – ordentlich gekleidet, rasiert, graues Haar zu einem kleinen Pferdeschwanz gebunden, das Gesicht sieht nicht etwa verhauen aus, nur fröhlich ... vielleicht trinkt er noch nicht lange. Ich bin ein Musiker, sagt er mit seiner schönen Stimme, ein warmes Timbre hat sie, vielleicht ist er arbeitsloser Schlagersänger? Vielleicht trinkt er gar nicht, vielleicht hat er zu viel Prozac genommen – oder Extasy? Aber wird man da fröhlich? - , vielleicht hat er grade erst mit der Trinkerei angefangen, vielleicht macht er sich einfach lustig über den Rest der Welt ... uns

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home