11.12.05

hütten und paläste 2

Hütten vor dem Rathauspalast, wuselig-wirbeliger Weihnachtsmarkt, man mag ihn nicht betreten. Weder vorwärts noch rückwärtsgehen ist einfach, nichts wie weg, aber das dauert. Im Rathaus basteln die Kinder Kerzen, bekleben sie mit Wachs-Herzchen und -Sternchen und -Tannenbäumchen, sie malen und schnipseln, sie sitzen mit hohen weißen Kopfmützen auf dem Koch pardon mit Kochmützen auf dem Kopf an bemehlten Tischen und schneiden Teigsterne und Teigherzen aus, während die Mütter draußen vor den Bastelarealen wie die Hühner auf nein nicht Stangen sondern aufgereiht auf Stühlen sitzen, diese Perlen des Alltags, die nichts kümmert außer dem Wohl ihrer Kinder. Vielleicht ist’s auch nur die Erschöpfung, die sie tatenlos ohne Buch oder sonstige Beschäftigung dort sitzen lässt, ihre bastelnden und backenden Kinder bewachend. Vor der Damen-Toilette, wieder einmal: Schlangen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home