3.1.06

Wetter- und Erfahrungsscheiden

ein gelungenes 2005 und ein besser gelingendes 2006 ... falls das noch möglich ist. man sollte alte jahre nicht so schnell ablegen. als kind hat das immer länger gedauert, als heute ... bedeutet das fehlende spannung im leben? ich hoffe nicht.

die weihnachtliche reise hat es wieder gezeigt: die welt ist klein. so trifft man eine , in diesem fall entgegen aller bisheriger erfahrungen seeeeehr kommunikative, greifswalderin auch und gerne mal im ... H A R Z ... und weil der greifswalder das so gewohnt ist, sucht er sich auch ein unistädtchen aus. aber ehrlich - clausthal-zellerfeld ist dann doch zuviel des guten. nur jetzt im winter kann dieser verschlafene uniort punkten. mit all den verschneiten bäumen, den verwehten wiesen und den dicken blaugrauen wolken, die am harz hängen und einfach nicht von ihm loskommen. wetterscheide eben.

was beweist, dass der gemeine pommer doch nicht so ganz von seiner heimat loskommt, auch wenn er in die berge flüchtet. denn wetterscheiden kennt er gut. vor allem wenn er landeinwärts wohnt und wasserwärts (?HÄH?) arbeitet. ich habe erfahren, dass man sich besser nicht auf den blick aus dem fenster verlässt, wenn man sich richtung greifswald aufmacht. oft genug schaut man dann dumm (oder auch nass) aus der wäsche. ich sage da nur: einfach in hgw festsetzen ;) !

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home