6.12.13

orkan in greifswald

sturmgepeitschte ostsee, eine leichte bis mittlere sturmflut wird erwartet, liest man im ostseezeitungsticker. der scheitelpunkt soll erst am freitagnacht kommen. noch keine entwarnung, eben wieder ein schwerer hagel- und schneeschauer, wie aus dem nichts, mit schweren sturmböen in greifswald. scheint vorbei zu sein jetzt. wie schnell das kommt! auf hiddensee scheint es auch nicht sehr gemütlich zu sein, windgeschwindigkeit 167 km pro stunde. da sitzen wir lieber in unseren häusern in greifswald. solange wir strom haben. in polen, in westpommern sieht es schlechter aus: 100000 ohne strom. auch in mv irgendwo gibt es für ein paar tausend bewohner keinen strom. in hamburg wartet man nun doch auf eine sturmflut, dabei scheint es schon teilweise unter wasser zu stehen. unfälle auf der A20 und auf den landstraßen, umgestürzte bäume, gefällte weihnachtsbäume (z.b. in anklam, es gab schon schlechtere nachrichten aus dieser stadt, in der es nicht immer mit rechten dingen und doch gleichzeitig mit rechten dingen zugehen soll, ein paradox).
eine pressemeldung der stadt greifswald setzt uns davon in kenntnis, dass die feuerwehr nur zweimal im einsatz war, einmal wegen eines umgestürzten baums auf der B109, das anderes mal wegen eines laternenmasts, den sie in wieck umgelegt hat. ja, genau so steht es da, nicht der sturm, sondern die feuerwehr hat den laternemast umgelegt, da er vom sturm gebeugt an einem baum lehnte.
das sind so die nachrichten. hoffen wir, dass es dabei bleibt. ach ja, der weihnachtsmarkt greifswald - dieses alljährliche phänomenale kulturelle highlight - soll wieder geöffnet sein. und eben erscheint wieder ein stück blauen himmels.

1 Comments:

Blogger IronUnion said...

Die Seite gefällt mir gut. schönes design und eine menge artikel und auch immer aktuelle. würde mich über einen besuch auf meiner seite freuen
www.zempin-zinnowitz.de

gruß und schöne weihnachten :)

2:08 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home