23.11.09

Poesiefrühstück mit Angelika Janz in Klempenow

Wir berichteten gestern live von Klempenow, aber das Internet hat uns im Stich gelassen und das Foto ist nie angekommen. Wird nachgereicht.
Ein Poesiefrühstück ist vielleicht die schönste Art, einen Sonntagvormittag zuzubringen. Erst mal gemütlich Kaffee trinken und essen im wunderschönen Burgambiente und dann Gedichte hören.
Angelika Janz ist eine wunderbare Text-Performerin. Ihre dichterisches Werk besticht einerseits durch seine Kontinuität, andererseits durch immer neues Experiment. Die Texte, die sie am Sonntagmorgen las, waren sehr dicht, intensiv, auf ein Wesentliches reduziert, das sich nach und nach erschließt. Gedichte mit vielen Ebenen, die schon beim ersten und zweiten Hören eine starke Wirkung haben und berühren. In die Gedichte in ihrer schriftlichen Form einzutauchen, bringt neue Entdeckungen; das ist beispielsweise möglich im Poetenladen oder bei einem langen Blick in eines ihrer Bücher. Angelika Janz ist bekannt für ihre Fragment-Texte, ja für ihre Fragment-Poetologie.
Durch ihre starke Präsenz war die Lesung für die ZuhhörerInnen ein intensives Hörerlebnis.
So sollten alle Sonntage sein.

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home