24.10.08

Lyrikmeisterschaft MV: Odile Endres

Gelesen bei der Lyrikmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern 2008
2. Preis der Jury, 3. Publikumspreis


Der Pommersche Puls
pocht langsam
durch die Herzwände

im Gleichmaß gleiten die
Tage auf luftigen Kufen

schlagen selten
Pirouetten die bringen
die Luft zum Glitzern

schnell weggeweht vom Wind
schnell Wolkenduft überm Meer

Worte verirren sich selten
in die Straßen dafür blüht
Lächeln auf den Wänden

manchmal

die Zeit hat sich ein Nest
gebaut in den Zweigen der
ältesten Weide

wo sie ungestört ruht
keiner rüttelt am Stamm

die Nächte streichen still
um die orangnen Laternen

der Mond: der einzige
Freund für Fremde

stumm kreuzen Träume
auf dem Fluss

gehn nicht an Land da
wird ihnen das Schweben
schwer

es ist wie es ist
sagen die Backsteine
der Kirchen

und irgendwo draußen
schließt sich der Kreis

© Odile Endres 2006
hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Autorin


Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home