14.4.13

flüchtigkeit der meerhaiku

lesen kann man die meerhaiku nur am meer bzw. am bodden, am saum des wassers,  sie sind so flüchtig wie wasser und sand. 
die haiku von heue nachmittag sind längst vom wasser weggheleckt oder im sand eingesickert - so wie ein haiku einen flüchtigen augenblick versucht einzufangen, so flüchtig bleibt auch das haiku selbst und besteht  nicht viel länger als eben dieser augenblick. ein ideales haiku, nur eingeschrieben in den sand und sonst nirgends.

hier ein dem meerhaiku verwandtes haiku, das bisher.- noch flüchtiger - nur im kopf geschrieben war:

am blauen bodden
das lecken der sandzungen -
geschmack der ferne

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home