15.4.08

april-capriccio in 6 sätzen - letzter satz

der morgen kommt ohne
frühlingsgebärde. auch der
mittag macht keine anstalten
locker aus der hüfte zu schwingen.

vergeblich warten wir auf die
flirrenden schimmies der
birnbäume. stocksteif steht
der nachmittag mitten im weg.

einzig die dämmerung schwingt
in blauen kreisen umschmeichelt
die zweige. das steigt den
bäumen in die krone.

schon knallen die ersten knospen
im rhythmus der nachttrommmeln
die verhalten schlagen aber
wenigstens die sterne blühn

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home