25.7.06

unsichtbare grenze

das straßentheaterfest im sommer ist vielleicht die beste möglichkeit, zum ersten mal nach Stettin zu fahren. Szcecin heißt es richtig oder so ähnlich, man müsste auf der landkarte nachschauen. schmerzlich wir mir bewusst, dass ich kein wort polnisch spreche. dschenkuje, lautsprache: danke, ist das einzige was hängenblieb nach drei tagen. mir wird bewusst, dass ich keine ahnung habe von diesem land. dass es vollkommen fremd ist. und nur so wenige kilometer und so viele welten entfernt. die unsichtbare grenze ist schwerer zu überschreiten als die sichtbare. in greifswald gelingt es kaum, polnisch-deutsche wörterbücher zu finden. auf greifswalder banken gibt es keinen einzigen zloty. doch in greifswald gibt es einen polenmarkt. einmal im jahr: polnische kultur. und sonst? ein paar polnische studenten. und sonst? warum spreche ich kein wort polnisch? weshalb habe ich keine polnischen freunde? weshalb kenne ich die polnische geschichte nicht? weshalb war mir pommern immer fern?

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home