23.11.11

Polenmarkt 2011 in Greifswald

Trotz des Nebels und im November häufig hohen Arbeitsaufkommens sollte man den Polenmarkt nicht vergessen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibts grade eine Krimilesung "Trup w szafie – die Leiche im Schrank" – im Falladahaus, fing leider schon um 19.00 Uhr an.
Bisher waren vor allem die Filme interessant, die Kurzfilmabende waren unglaublich vielfältig - was gefällt, ist dann doch wohl ideal. Uns gefiel am Besten der sehr heiter-ironische und im Grunde auch medienphilosophische Pixelmann, ein Super-Kurzfilm mit einem guten Gefühl für Schnitt und Timing und einer unglaublichen, skurrilen, witzigen Story über eine Beziehung und deren Verwicklung mit der schönen Pixelspieltwelt - da kommt Einiges durcheinander. Ein Film, über den man herzlich lachen kann und der einen gleichzeitig zum Nachdenken über die verschiedenen Wirklichkeiten bringt.
Udn dann war da noch die Geschichte von dem armen Angsthasen, ein wunderbarer Animationsfilm, an dem sich wahrscheinlich KinogängerInnen aller Altersstufen erfreuen können, einfach herzergreifend und herzfrischend, wenn diese etwas angestaubte Vokabeln gestattet sind.
Na, ein Bisschen was gibts ja noch zu sehen und zu hören: weitere Filme, Ausstellungen, Konzerte, eine Lesung, Theater, Party etc. ... wenn man die Zeit dafür findet ....

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home