1.7.09

lichtmilch

die rispen der gräser werden durchsichtig am abend, sie leuchten auf in zartem gold, während die kleeblumen die violettnen und die weißen uns den weg weisen.
die lilagrünen köpfe der gräser, die uns schon bis zu den schultern reichen, versuchen uns zu verwirren, aber wir lassen uns nicht ablenken. wenn wir erst aug in auge mit ihnen sind, dann.
die sonne verströmt helle lichtmilch, über den himmel, herab auf die salzwiesen, wird rosa dunst. kein wunder, dass wir nicht klarsehen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home